Nachruf Ernst-Otto Weber

Liebe Mitglieder,

es tut mir sehr leid Euch mitteilen zu müssen, dass unser ehemaliger 1. Vorsitzender

            Ernst-Otto Weber


verstorben ist.

Ernst-Otto leitete unseren Verein von 2001 bis 2013. Er bemühte sich sehr
um den Zusammenhalt und das Vereinsleben, was sein Engagement zu den Themen Altstadtfest,
Ball des Sports, Weinfahrten, Sonnwendfeuer und anderen Vereinsfeiern deutlich zeigte.
Ernst-Otto spielte natürlich auch gerne Tennis. Viele Jahre war er Mitglied einer Seniorenmannschaft.
Von Beruf Architekt waren das Vereinsheim und alle technischen Fragen zur Platzanlage bei ihm
in besten Händen. Unter seiner Regie vollzog sich auch ein gelungener Anschluss einer Volleyballabteilung.

Wir werden Ernst-Otto stets als beliebten und hilfsbereiten Menschen in Erinnerung behalten.

    Euer Bernt

Bezirksmeisterschaften

Bezirksmeisterschaften 2019

Thorsten Scholz wird Herren 30 B-Bezirksmeister

Vom 20.09. bis 22.09. fanden auf der Anlage des TC Noris WB Nürnberg die B-Bezirksmeisterschaften statt.
Für den TC Höchstadt/Aisch waren bei den Herren 40 Swen Weisenberger und bei den Herren 30 Thorsten Scholz im Einsatz.
Swen Weisenberger hatte im Auftaktspiel einen starken Gegner (den an Nummer1 gesetzten) und konnte diesen trotz guter Leistung leider nicht bezwingen. Er konnte in einer Nebenrunde den Tennisclub aber weiterhin vertreten.
Thorsten Scholz hatte in seinen ersten beiden Spielen wenig Probleme und konnte souverän ins Halbfinale einziehen. Dort traf er auf den Topgesetzten Spieler, ein Gegner mit einer ähnlichen Spielweise. Nach knapp 2,5 Stunden konnte Thorsten Scholz ihn in 3 Sätzen bezwingen. Im Finale traf er dann auf Wolfgang Eckl, vom TC Rednitzhembach. Dieser hatte in den ersten Runden viele Kräfte gelassen, was seine Leistung im Finale beinträchtigte. Thorsten Scholz spielte druckvoll und mit viel Übersicht und konnte ihn mit 6:1 und 6:1 besiegen. Somit stellt der TC Höchstadt/Aisch den diesjährigen B-Bezirksmeister in der Altersklasse Herren 30.

Ferienprogramm TCH (12.8-14.8.19)

Ferienprogramm TCH (12.8-14.8.19)

Wie in den letzten Jahren beteiligte sich der TCH mit einer Aktion am diesjährigen Ferienprogramm über 3 Tage. Dieser Schnupperkurs wurde von den Mannschaftsspielerinnen Rebekka Scholz und Carola Koop (auch Jugendvorstand) durchgeführt. In Kleingruppen wurden Übungen zu Koordination und Beweglichkeit, zur Geschicklichkeit und zum Ballgefühl vermittelt. Natürlich kam das richtige Tennisspielen nicht zu kurz. Der kleine Kreis der Teilnehmer war für den Verlauf, das Erlernte schnell umzusetzen. Es zeigte sich, dass einige Kinder schon einmal teilgenommen hatten und auch im nächsten Jahr wieder kommen wollten.

GS Süd: Sportprojektwoche 2019

GS Süd: Sportprojektwoche 2019

Auch in diesem Jahr unterstützte der TCH die Sportprojektwoche der Grundschule Süd. Am 8. Juli 2019 waren 2 Gruppen mit zwei betreuenden Lehrkräften auf unserer Anlage zu Gast, insgesamt 36 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 von 8.15 bis 12.30h.
Unsere beiden Mannschaftsspielerinnen Anke Kirsch und Jugendvorstand Carola Koop zeigten den Schülern die Grundbegriffe des Tennissports, einfache Ballübungen mit und ohne Schläger, um die Motorik und Geschicklichkeit der Kinder zu fordern. Nach der Pause wurden die Plätze getauscht und Übungen mit der jeweils anderen Gruppe durchgeführt. Das gemeinsame Spiel über das Großfeld bzw. die beiden Kleinfeldnetze rundete den Vormittag ab.

Die Schüler erhielten einen Jubiläumsball und nahmen den Vereinsflyer mit. Viele wollten gerne wieder kommen.

Mixed 40 Sommerrunde

Erstes Spiel Mixed 40

Am 10.08. stand das erste Spiel der Mixed 40 auf dem Plan. Es ging zuhause gegen den TSV Langenzenn.

Die Gegner waren mit einer guten Mannschaft angereist, bei den Herren mit LK 13 und LK 16 und bei den Damen mit LK 15 und LK20.

Die Herren konnten sich deutlich durchsetzen. Udo und Swen gewannen beide sehr deutlich mit jeweils 6:1 und6:1. Bei den Damen war es wesentlich spannender. Leider konnte sich keine unserer Damen durchsetzen. Rebekka verlor mit 5:7 und 3:6 und Carola zog mit 6:7 und 3:6 den kürzeren. Es waren beides sehr gute Spiele. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.

Somit mussten die Doppel entscheiden. Carola und Thomas verloren mit 3:6 und 1:4 im 2er Doppel, nachdem sich Thomas leider verletzt hatte. Das 1er Doppel spielten Rebekka und Swen. Nach einem wirklich sehr gutem Spiel konnten wir uns mit 6:4 und 6:3 durchsetzen.

Somit stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Sommerfest

Sommerfest

Nachdem die diesjährige Sonnwendfeier wegen jährlich geringerer Besucherzahlen gestrichen wurde, wollten wir mit dem wieder eingeführten Sommerfest dennoch eine Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein bieten.

Da zeitgleich so viele bedeutende Feiern wie Bardenfest in Nürnberg, Mittelalterfest in Herzogenaurach, Annafest Forchheim und Party in der Kulturfabrik, nur um einige zu nennen,  geboten wurden, war es nicht weiter verwunderlich, dass auch unserer Sommerfest unter geringer Beteiligung litt.

Dennoch wurden mit großer Begeisterung 3 Runden Mixed Doppel gespielt ehe, endlich vor allem für die hungrigen Volleyballgäste, die vorher ein Jugendturnier am Sandplatz veranstaltet hatten, der Grill angeschürt wurde und sich die Sportler am reichen Buffet bedienen konnten. Bei den Spielen gingen  für die Herren Jens und Siglinde für die Damen als Sieger hervor und wurden mit einem Aperol Spritz geehrt. Das Gemütliche Beisammensein endete erst kurz vor 23 Uhr und alle waren zufrieden.

Nun können wir uns nur noch auf das letzte Spaßturnier 2019 am Sonntag, dem 29. September freuen und hoffen, dass da noch einmal viele Tennisfreunde zusammen kommen.

Herren 40 25.05.

H40 zweites Heimspiel

Wir konnten diesesmal wieder in Bestbesetzung antreten. Matze, Swen, Alfred und Johannes. Angefangen haben wir mit allen vier Spielen gleichzeitig. Swen und Johannes machten kurzen Prozess und gewannen ihre Spiele mit 6:0, 6:1 und 6:0 und 6:0. Alfred und Matze spielten beide 6:4 und 6:1, sodass es nach den Einzeln bereits 4:0 stand.

Die beiden Doppel waren auch sehr deutlich. Matze und Swen gewannen mit 6:0 und 6:1. Alfred und Johannes gewannen mit 6:1 und 6:0.

Wir konnten also den Tabellenführer sehr deutlich mit 6:0 und 72:13 Spielen besiegen.

Grundschule zu Gast

Grundschule zu Gast beim TCH

Am Montag, den 27.5.19 waren zwei Gruppen der Klassen 1-4 der Anton-Wölker-Schule zu Gast auf der Anlage des TCH. 37 Schülerinnen und Schüler hatten an diesem Tag „Tennis“ im Rahmen der Sportprojekt-Woche gewählt.

Sie wurden von den Lehrkräften Fr. von Hollen und Fr. Wölfel begleitet und angeleitet. Die drei erfahrenen Mannschaftsspielerinnen R. Scholz, H. Brehm und C. Koop (auch Jugendvorstand im TCH) konnten schnell das Interesse der Schüler/Innen gewinnen, die mit Geschicklichkeit und Koordination zeigten, was zum Tennisspiel nötig ist. Das erfolgreiche Spiel über das Kleinfeldnetz oder das große Netz war klar Ziel der Schüler/Innen. Zum Abschluss erhielten sie einen Flyer und den Hinweis, dass sie zum Ferienprogramm gerne wieder kommen können, was viele bejahten.

Mixed I und II

Mixed I und II am 18.05.

Am 18.05. stand das zweite Spiel der Mixed II auf dem Plan. Es ging zuhause gegen den ATSV Erlangen.

Die Herren waren bei den Gegnern deutlich besser besetzt als die Damen.

Somit gewann Arina klar mit 6:0 und 6:1 und Franzi mit 6:0 und 6:0. Die Herren taten sich deutlich schwerer. Florijan verlor mit 1:6 und 1:6 und Hagen gegen einen LK 11 mit 2:6 und 2:6.

Somit mussten die Doppel entscheiden. Arina und Flo verloren mit 6:7 und 2:6 im 2er Doppel. Somit lagen alle Hoffnungen auf Franzi und Hagen. Es wurde ein wahrer Krimi der im Match Tie-Break für Höchstadt entschieden wurde. Das Ergebnis war 7:5 3:6 12:10.

Somit stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Ebenfalls am 18.05. hatte die Mixed I ihr bereits drittes Spiel. Es ging auswärts gegen den TC Rednitzhembach. Angetreten waren wir mit der gleichen Aufstellung wie eine Woche zuvor.

Tanja gewann nach schwierigen 1. Satz 6:4 den 2.Satz sicher mit 6:2. Jürgen machte es ähnlich und gewann ungefährdet mit 6:3 und 6:1. Andrea profitierte von den vielen Fehlern der Gegnerin und siegte klar mit 6:1 und 6:0. Thorsten spielte im 1. Satz, gegen einen sehr laufstarken Gegner, mehr gegen sich selbst. Konnte aber letztendlich mit 6:4 und 6:1 gewinnen.

Andrea und Thorsten spielten das 1. Doppel und Tanja und Jürgen das 2. Doppel. Ungefähr 20 Minuten nach Beginn der Spiele zog ein Regenschauer über die Plätze und machte ein weiterspielen unmöglich. Daraufhin entschied man die Doppel aufzuteilen.