Mixed 40 Sommerrunde

Erstes Spiel Mixed 40

Am 10.08. stand das erste Spiel der Mixed 40 auf dem Plan. Es ging zuhause gegen den TSV Langenzenn.

Die Gegner waren mit einer guten Mannschaft angereist, bei den Herren mit LK 13 und LK 16 und bei den Damen mit LK 15 und LK20.

Die Herren konnten sich deutlich durchsetzen. Udo und Swen gewannen beide sehr deutlich mit jeweils 6:1 und6:1. Bei den Damen war es wesentlich spannender. Leider konnte sich keine unserer Damen durchsetzen. Rebekka verlor mit 5:7 und 3:6 und Carola zog mit 6:7 und 3:6 den kürzeren. Es waren beides sehr gute Spiele. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.

Somit mussten die Doppel entscheiden. Carola und Thomas verloren mit 3:6 und 1:4 im 2er Doppel, nachdem sich Thomas leider verletzt hatte. Das 1er Doppel spielten Rebekka und Swen. Nach einem wirklich sehr gutem Spiel konnten wir uns mit 6:4 und 6:3 durchsetzen.

Somit stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Sommerfest

Sommerfest

Nachdem die diesjährige Sonnwendfeier wegen jährlich geringerer Besucherzahlen gestrichen wurde, wollten wir mit dem wieder eingeführten Sommerfest dennoch eine Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein bieten.

Da zeitgleich so viele bedeutende Feiern wie Bardenfest in Nürnberg, Mittelalterfest in Herzogenaurach, Annafest Forchheim und Party in der Kulturfabrik, nur um einige zu nennen,  geboten wurden, war es nicht weiter verwunderlich, dass auch unserer Sommerfest unter geringer Beteiligung litt.

Dennoch wurden mit großer Begeisterung 3 Runden Mixed Doppel gespielt ehe, endlich vor allem für die hungrigen Volleyballgäste, die vorher ein Jugendturnier am Sandplatz veranstaltet hatten, der Grill angeschürt wurde und sich die Sportler am reichen Buffet bedienen konnten. Bei den Spielen gingen  für die Herren Jens und Siglinde für die Damen als Sieger hervor und wurden mit einem Aperol Spritz geehrt. Das Gemütliche Beisammensein endete erst kurz vor 23 Uhr und alle waren zufrieden.

Nun können wir uns nur noch auf das letzte Spaßturnier 2019 am Sonntag, dem 29. September freuen und hoffen, dass da noch einmal viele Tennisfreunde zusammen kommen.

Herren 40 25.05.

H40 zweites Heimspiel

Wir konnten diesesmal wieder in Bestbesetzung antreten. Matze, Swen, Alfred und Johannes. Angefangen haben wir mit allen vier Spielen gleichzeitig. Swen und Johannes machten kurzen Prozess und gewannen ihre Spiele mit 6:0, 6:1 und 6:0 und 6:0. Alfred und Matze spielten beide 6:4 und 6:1, sodass es nach den Einzeln bereits 4:0 stand.

Die beiden Doppel waren auch sehr deutlich. Matze und Swen gewannen mit 6:0 und 6:1. Alfred und Johannes gewannen mit 6:1 und 6:0.

Wir konnten also den Tabellenführer sehr deutlich mit 6:0 und 72:13 Spielen besiegen.

Grundschule zu Gast

Grundschule zu Gast beim TCH

Am Montag, den 27.5.19 waren zwei Gruppen der Klassen 1-4 der Anton-Wölker-Schule zu Gast auf der Anlage des TCH. 37 Schülerinnen und Schüler hatten an diesem Tag „Tennis“ im Rahmen der Sportprojekt-Woche gewählt.

Sie wurden von den Lehrkräften Fr. von Hollen und Fr. Wölfel begleitet und angeleitet. Die drei erfahrenen Mannschaftsspielerinnen R. Scholz, H. Brehm und C. Koop (auch Jugendvorstand im TCH) konnten schnell das Interesse der Schüler/Innen gewinnen, die mit Geschicklichkeit und Koordination zeigten, was zum Tennisspiel nötig ist. Das erfolgreiche Spiel über das Kleinfeldnetz oder das große Netz war klar Ziel der Schüler/Innen. Zum Abschluss erhielten sie einen Flyer und den Hinweis, dass sie zum Ferienprogramm gerne wieder kommen können, was viele bejahten.

Mixed I und II

Mixed I und II am 18.05.

Am 18.05. stand das zweite Spiel der Mixed II auf dem Plan. Es ging zuhause gegen den ATSV Erlangen.

Die Herren waren bei den Gegnern deutlich besser besetzt als die Damen.

Somit gewann Arina klar mit 6:0 und 6:1 und Franzi mit 6:0 und 6:0. Die Herren taten sich deutlich schwerer. Florijan verlor mit 1:6 und 1:6 und Hagen gegen einen LK 11 mit 2:6 und 2:6.

Somit mussten die Doppel entscheiden. Arina und Flo verloren mit 6:7 und 2:6 im 2er Doppel. Somit lagen alle Hoffnungen auf Franzi und Hagen. Es wurde ein wahrer Krimi der im Match Tie-Break für Höchstadt entschieden wurde. Das Ergebnis war 7:5 3:6 12:10.

Somit stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Ebenfalls am 18.05. hatte die Mixed I ihr bereits drittes Spiel. Es ging auswärts gegen den TC Rednitzhembach. Angetreten waren wir mit der gleichen Aufstellung wie eine Woche zuvor.

Tanja gewann nach schwierigen 1. Satz 6:4 den 2.Satz sicher mit 6:2. Jürgen machte es ähnlich und gewann ungefährdet mit 6:3 und 6:1. Andrea profitierte von den vielen Fehlern der Gegnerin und siegte klar mit 6:1 und 6:0. Thorsten spielte im 1. Satz, gegen einen sehr laufstarken Gegner, mehr gegen sich selbst. Konnte aber letztendlich mit 6:4 und 6:1 gewinnen.

Andrea und Thorsten spielten das 1. Doppel und Tanja und Jürgen das 2. Doppel. Ungefähr 20 Minuten nach Beginn der Spiele zog ein Regenschauer über die Plätze und machte ein weiterspielen unmöglich. Daraufhin entschied man die Doppel aufzuteilen.

Mixed I

Mixed I am 11.05.

Am 11.05. stand das zweite Spiel der Mixed I auf dem Plan. Es ging auswärts gegen den TC Neunkirchen Brand.

Durch den Regenschauer am Vormittag waren die Plätze bei Ankunft noch unter Wasser gestanden. Nach dem Einsatz durch die Heimmannschaft konnten wir dann doch mit einer halben Stunde Verspätung starten.

In der 1. Runde spielten Tanja und Jürgen. Tanja besiegte ihre Gegnerin schnell und klar mit 6:1 und 6:0. Jürgen brauchte ein Moment länger und vergab auch 4 Matchbälle. Konnte sich aber souverän mit 6:0 und 6:3 durchsetzen.

In der 2. Runde spielten Andrea und Thorsten. Andrea gewann klar mit 6:2 und 6:0 und Thorsten gab seinem Gegner sogar die Höchststrafe mit 6:0 und 6:0

Die Doppel waren dann auch eine klare Angelegenheit. Andrea und Jürgen gewannen ihr 2er Doppel klar mit 6:0 und 6:0. Tanja und Thorsten taten sich im 1. Satz ein bisschen schwer, gewannen aber sicher mit 6:4 und 6:0.

Somit stand zum Schluss ein sicherer 6:0 Auswärtssieg. Vielen Dank an Franzi fürs Zuschauen.

H40 zweites Auswärtsspiel

H40 zweites Auswärtsspiel

Wir konnten diesesmal nicht Bestbesetzung antreten. Carsten und Detlef sind eingesprungen. Carsten und Swen haben angefangen und Carsten konnte sich beim Spielstand von 6:0 und 1:1 durch die Verletzung seines Gegners durchsetzen. Swen tat sich recht schwer, da sein Gegener sehr gut mitgehalten hat, konnte aber mit 7:5, 3:6 und 10:8 am Ende knapp gewinnen. Detlef spielte eine super Partie und konnte sich recht deutlich mit 6:4 und 6:2 durchsetzen. Alfred war mit seinem Spiel nicht so zufrieden und musste seinem Gegner, der sehr spielte, mit 6:4 und 6:3 den Vorzug lassen.

Nach den Einzeln statt es also schon 3:1. Die Aufstellung der Doppel war also diskusionswürdig. Wir dachten das die beiden starken Herren der Gegener auf den Positionen 1 und 2 nicht zusammen spielen und entschieden uns, dass Alfred mit Swen das 1. Doppel spielen und Carsten und Detlef das 2.Doppel. Alfred und Swen kamen nicht ins Spiel und verloren den ersten Satz deutlich mit 6:1 und auch im 2. Satz lief es anfangs nicht besser. Nach einem 0:4 zeigten die Beiden aber Kampfgeist. Spiel für Spiel wurde aufgeholt. Leider konnten beim Spielstand von 3:4 die Spielbälle zum 4:4 nicht genutzt werden und beim Spielstand von 4:5 auch die Spielbälle zum 5:5, so ging der zweite Satz mit 4:6 verloren. Das zweite Dopple war sehr spannend, Carsten und Detlef konnten nach verlorenem ersten Satz mit 4:6 den zweiten Satz mit 6:3 gewinnen, so das der Match-Tiebreak entscheiden musste. Dieser ging leider mit 10:7 an die Gegner. Am Ende stand also ein 3:3.

Ladies Cup 2019

Ladies Cup

Trotz des angekündigten wechselhaften Wetters fanden sich am Mittwoch den 8.5. insgesamt 26 spielfreudige Damen zum Ladies Cup in Höchstadt ein. Die Teilnehmerinnen nahmen zum Teil sehr lange Anfahrtzeiten in Kauf; so kamen einge bis aus Rothenburg, die Nürnberger umgingen erfolgreich den morgendlichen Stau auf der A3, Weißendorf, Röttenbach, Adelsdorf und natürlich auch aus Höchstadt. Viele trugen eine Kleinigkeit zu einem opulenten Buffet bei, denn auch das leibliche Wohl soll und darf bei diesem Turnier nicht zu kurz kommen.   Um 10:00 Uhr ging es los mit 6 Doppel und einem Einzel, welche zwar mit Ernst, aber natürlich auch mit viel Spaß gespielt wurden. Nach einem zweiten Doppel begann leider der Regen und so wurde eine Essenspause eingelegt, in der auch die Sieger ermittelt wurden. Den ersten Preis in Form einer Dose Jubiläumsbälle und einem Handtuch gewann Ine aus Weisendorf, gefolgt von Doris aus Nürnberg. Platz 3 konnte gleich 4 Mal vergeben werden an Heike, Sylvia, Natalle und Sabine.   Doch noch war nicht Schluss und es wurde trotz leichten Regens eine weitere Runde mit 4 Doppel gespielt, ehe sich die Teilnehmerinnen mit vielen Dankeshymnen an die Organisatorin Christine und die fleißigen Küchenhelferinnen Traudel und Roswitha verabschiedeten, nicht ohne zu betonen, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen wollen.

H40 erstes Auswärtsspiel

H40 erstes Auswärtsspiel

Wir konnten fast in Bestbesetzung antreten. Das Wetter spielte vor dem Spiel etwas verrückt, so dass wir auf nur einem Platz anfangen konnten. Johannes hat angefangen und konnte sich sehr schnell mit 6:0 und 6:0 durchsetzen. Fast zeitgleich konnten Swen und Alfred anfangen, da nun auch der zweite Platz bespielbar war. Auch diese beiden Spiele konnten klar gewonnen werden, Swen mit 6:2 und 6:2 und Alfred mit 6:0 und 6:2.

Als letztes trat Matze an, der nach ganz leichten Startschwierigkeiten, am Ende doch glatt mit 6:3 und 6:1 gewann.

Nach den Einzeln statt es also schon 4:0. Wir konnten also locker in die Doppel starten.  Matze und Swen spielten das 1. Doppel und konnten sich klar und deutlich mit 6:0 und 6:0 durchsetzen. Das zweite Dopple konnten wir ebenfalls klar für uns entscheiden, Alfred und Johannes mit 6:0 und 6:1. Am Ende stand also ein souveränes 6:0.