Sommerfest

Sommerfest

Nachdem die diesjährige Sonnwendfeier wegen jährlich geringerer Besucherzahlen gestrichen wurde, wollten wir mit dem wieder eingeführten Sommerfest dennoch eine Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein bieten.

Da zeitgleich so viele bedeutende Feiern wie Bardenfest in Nürnberg, Mittelalterfest in Herzogenaurach, Annafest Forchheim und Party in der Kulturfabrik, nur um einige zu nennen,  geboten wurden, war es nicht weiter verwunderlich, dass auch unserer Sommerfest unter geringer Beteiligung litt.

Dennoch wurden mit großer Begeisterung 3 Runden Mixed Doppel gespielt ehe, endlich vor allem für die hungrigen Volleyballgäste, die vorher ein Jugendturnier am Sandplatz veranstaltet hatten, der Grill angeschürt wurde und sich die Sportler am reichen Buffet bedienen konnten. Bei den Spielen gingen  für die Herren Jens und Siglinde für die Damen als Sieger hervor und wurden mit einem Aperol Spritz geehrt. Das Gemütliche Beisammensein endete erst kurz vor 23 Uhr und alle waren zufrieden.

Nun können wir uns nur noch auf das letzte Spaßturnier 2019 am Sonntag, dem 29. September freuen und hoffen, dass da noch einmal viele Tennisfreunde zusammen kommen.

Grundschule zu Gast

Grundschule zu Gast beim TCH

Am Montag, den 27.5.19 waren zwei Gruppen der Klassen 1-4 der Anton-Wölker-Schule zu Gast auf der Anlage des TCH. 37 Schülerinnen und Schüler hatten an diesem Tag „Tennis“ im Rahmen der Sportprojekt-Woche gewählt.

Sie wurden von den Lehrkräften Fr. von Hollen und Fr. Wölfel begleitet und angeleitet. Die drei erfahrenen Mannschaftsspielerinnen R. Scholz, H. Brehm und C. Koop (auch Jugendvorstand im TCH) konnten schnell das Interesse der Schüler/Innen gewinnen, die mit Geschicklichkeit und Koordination zeigten, was zum Tennisspiel nötig ist. Das erfolgreiche Spiel über das Kleinfeldnetz oder das große Netz war klar Ziel der Schüler/Innen. Zum Abschluss erhielten sie einen Flyer und den Hinweis, dass sie zum Ferienprogramm gerne wieder kommen können, was viele bejahten.

Ladies Cup 2019

Ladies Cup

Trotz des angekündigten wechselhaften Wetters fanden sich am Mittwoch den 8.5. insgesamt 26 spielfreudige Damen zum Ladies Cup in Höchstadt ein. Die Teilnehmerinnen nahmen zum Teil sehr lange Anfahrtzeiten in Kauf; so kamen einge bis aus Rothenburg, die Nürnberger umgingen erfolgreich den morgendlichen Stau auf der A3, Weißendorf, Röttenbach, Adelsdorf und natürlich auch aus Höchstadt. Viele trugen eine Kleinigkeit zu einem opulenten Buffet bei, denn auch das leibliche Wohl soll und darf bei diesem Turnier nicht zu kurz kommen.   Um 10:00 Uhr ging es los mit 6 Doppel und einem Einzel, welche zwar mit Ernst, aber natürlich auch mit viel Spaß gespielt wurden. Nach einem zweiten Doppel begann leider der Regen und so wurde eine Essenspause eingelegt, in der auch die Sieger ermittelt wurden. Den ersten Preis in Form einer Dose Jubiläumsbälle und einem Handtuch gewann Ine aus Weisendorf, gefolgt von Doris aus Nürnberg. Platz 3 konnte gleich 4 Mal vergeben werden an Heike, Sylvia, Natalle und Sabine.   Doch noch war nicht Schluss und es wurde trotz leichten Regens eine weitere Runde mit 4 Doppel gespielt, ehe sich die Teilnehmerinnen mit vielen Dankeshymnen an die Organisatorin Christine und die fleißigen Küchenhelferinnen Traudel und Roswitha verabschiedeten, nicht ohne zu betonen, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen wollen.

Eröffnungsturnier 2019

„Es ist endlich soweit“ mögen wohl die meisten am 28. April gedacht haben, nach dieser schier endlosen Winterpause. Beim Eröffnungsturnier des Tennis Club Höchstadt fühlten sich einige Spieler und Spielerinnen, diesesmal bei eher schlechtem Wetter aber einer reichhaltigen Verpflegung, sichtlich wohl. Das Spielen im Freien, auf den gut präparierten Plätzen bereitete sichtlich Freude. Die reichhaltige Buffettafel rundete das Turnier ab.

Nach drei Runden mit wechselnden Paarungen gab es letztlich auch Sieger: Swen Weisenberger war der einzige Unbesiegte. Auf Platz zwei knapp dahinter fogte Bernt Haus, dritte wurde Heike Brehm. Allen drei wurde im Anschluss ein Präsent überreicht. Am Ende waren alle Teilnehmer erschöpft aber zufrieden Auch die sportlichen Leistungen entsprachen bei den meisten auch den eigenen Ansprüchen, andere waren noch etwas am Hadern mit ihrem Spiel. Aber die Saison beginnt ja erst!

Platzeröffnung

Hallo liebe Tennisfreunde,

es freut mich Euch mitteilen zu können, dass es losgeht !!!!

Dank dem guten Wetter ( da können wir nicht so viel dafür ),

dank der Fa. Vogl, die die ‚groben‘ Sandarbeiten verrichtet hat,

dank unseren Platzwarten, denen ich für ihren Einsatz und gute Arbeit nur danken kann,

und mithilfe leider nur weniger Helfer am letzten Samstag

sind die meisten Plätze spielbereit. Danke diesen Mitgliedern !

Wenn Ihr loslegt, denkt bitte an notwendiges und vernünftiges Verhalten

bzgl. der Plätze und dem Clubheim ! Beachtet die Hinweise der Platzwarte !

    Servus    Euer Bernt

Mitgliederversammlung

Am 19. Oktober fand die diesjährige Mitgliederversammlung wie gewohnt im eigenen Clubheim statt. Eingeladen waren alle Mitglieder des Vereins mit seiner Tennis – und Volleyballabteilung. Jubiläumsmitglieder hatten eine zusätzliche Einladung erhalten. Leider nur recht wenige Mitglieder hatten sich eingefunden um auf das abgelaufene Jahr zurückzublicken.

 Nach dem Abarbeiten der für eine solche Versammlung üblichen Formalitäten gab der Vorsitzende Bernt Haus einen Überblick über das Jahr. Während sich die Mitgliederzahl der Tennisabteilung konstant hielt, legte die Volleyballabteilung aufgrund ihrer intensiven Jugendarbeit leicht zu. Insgesamt hat der Verein nun gut 300  Mitglieder. Die Platzanlage war heuer wieder in einem hervorragendem Zustand und trug zur Spielfreude bei. Auch das Clubheim wurde problemlos geführt, nur übliche Reparaturen standen an. Durch den Einsatz einiger Mitglieder wurden im Frühjahr und Herbst entsprechende Gemeinschaftsarbeiten an der Anlage durchgeführt.

Breitensportwartin Christine Kirsch berichtete über zufriedene Teilnehmer der vier im Laufe des Jahres durchgeführten  Tennisveranstaltungen vom Eröffnungs- bis Saisonabschlussturnier. Wenn auch die Teilnehmerzahlen zurückgingen, hatten doch alle Beteiligten viel Spaß. Auch die Sommerfeier mit Sonnwendfeuer fand guten Anklang bei recht gutem Wetter.

Carola Koop als Vorstandsmitglied Jugendsport berichtete über einige Aktionen zur Mitgliedergewinnung. Aktionen wie Schnuppertraining, Projektwochen im Schulsport und Kinder – Ferienprogramm waren insbesondere Aktionen für Kinder und wurden gut angenommen. Auch jetzt im Winter läuft am Samstagvormittag ein Tenniskurs Winter – Kidstreff in der Turnhalle der Realschule. Informationen dazu liefert die Homepage des Vereins : „www.tennisclub-hoechstadt.de“.

Der Vorstand Sport Tennis Thorsten Scholz berichtete vom sportlichem  Jahr der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften.  Die Damenmannschaft, die in der Bezirksliga spielt, konnten wieder einen guten Mittelfeldplatz belegten. Spaß am Spiel hatten aber auch alle anderen Teams im Herren-, Seniorinnen- und Seniorenbereich. Auch ein Leistungsklassenturnier wurde erfolgreich auf der Anlage des TCH durchgeführt. Zum Saisonende nahmen noch eine Damenmannschaften und eine Herren40-Mannschaft  erfolgreich an der BTV Team-Challenge teil. Beide belegten in ihren Gruppen den ersten Platz. Entsprechend einer internen Berechnung wurde Swen Weisenberger zum Spieler des Jahres berufen und geehrt.

Für die Volleyballabteilung  stellte der Vorstand Sport Volleyball Susanne Eckert einen erfreulichen Bericht zusammen. Der Jugendbereich wächst weiter und stellt nach einer erfolgreichen letzten Saison heuer sieben weibliche Teams in der Spielrunde. Dies liegt zum einen sicher an der guten Trainerarbeit, wie auch an weiteren Aktionen wie etwa dem Trainingslager in Inzell. Über dreißig Kinder waren mit Betreuern eine Woche lang dort im BLSV Trainingscamp und waren nach der Rückkehr sehr zufrieden mit dem Erfolg. Auch die an der Spielrunde teilnehmenden Damenmannschaften sowie die anderen Hobbygruppen und Senioren konnten auf ein sportlich wie gesellschaftlich erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Nach einstimmiger Entlastung des gesamten Vorstandes wurden wie erwartet alle zur Wahl stehenden Vorstandsposten ohne Gegenstimmen durch die bisherigen Amtsinhaber wieder besetzt.

Heuer konnten 14 Mitglieder ein langjähriges Vereinsjubiläum feiern. Hervorzuheben dabei wären Christa Sauerwald mit 50 Jahren Mitgliedschaft und das Ehepaar Anita und Hannes Kopp, die seit 40 Jahren aktive Mitglieder im Tennisclub sind.

Daheimbleiber-Cup

Der TC Höchstadt veranstaltete ein Gauditurnier

Bei sommerlichen Temperaturen starteten am 19.08.2018 10 Damen und 6 Herren um 11 Uhr mit 3 Mixed- und einem Damendoppel zu einem herrlichen Turnier. Insgesamt wurden 3 Runden gespielt, nur unterbrochen von kurzen Pausen um sich am superreich bestückten Buffet zu stärken. Am Ende siegten ganz Knapp Siglinde Dresel vor ihrem Ehemann Martin Beiser, gefolgt von Thomas Plaß. Allen Dreien wurden zum Dank für ihren Einsatz je eine Dose Jubiläumsbälle von der Organisatorin Christine überreicht. – Danach ging es für die unermüdlichen noch mit 2 weiteren Mixed Doppel in die letzte Runde, bis dieser herrliche Tennistag dann so gegen 17 Uhr endlich ausklang.

Ferienprogramm (8.8-10.8.18)

Wie in den letzten Jahren beteiligte sich der TCH mit einer Aktion am diesjährigen Ferienprogramm über 3 Tage. Dieser Schnupperkurs wurde von den Mannschaftsspielerinnen Sarah Hackl, Sofija Hrovat und Charlotte Ritter sowie Jugendvorstand Carola Koop durchgeführt. In Kleingruppen wurden Übungen zu Koordination und Beweglichkeit, zur Geschicklichkeit und zum Ballgefühl vermittelt. Natürlich kam das richtige Tennisspielen nicht zu kurz. Ein Abschlussturnier am Freitag, 10.8.18 bei hochsommerlichen Temperaturen rundete das Angebot ab. Es zeigte sich, dass einige Kinder schon einmal teilgenommen hatten und auch im nächsten Jahr wieder kommen wollten.

Tennis Camp (1.8-3.8.18)

Seit mehreren Jahren veranstaltete der TCH auf seiner Anlage ein dreitägiges Tenniscamp unter Leitung der beiden Trainer T. Cermak und J. Kellmer.

Es hatten sich erfreulicherweise viele jugendliche Vereinsmitglieder angemeldet, die auch Schnuppermitglieder mitbrachten. Diese halbtägige Aktion rundete das Sommertraining ab bzw. zeigte den Neuen, wie Schnelligkeit, Antizipation, Freunde am Mannschafts-Sport und Koordination sich beim Tennis ergänzen. In Kleingruppen wurde das geübt, mit den Trainern verbessert und mit eigenem Spiel vertieft.

Ein Turnier am Ende des dritten Tages rundete das Angebot ab. Mit den Medaillen um den Hals wurden die Kinder/Jugendlichen verabschiedet. Es wurde schnell der Wunsch nach einer Wiederholung geäußert, was die beiden Trainer sehr freute.